Empfohlen

Wie werde ich Fachinformatiker

Im Rahmen dieser Artikelreihe wollen wir euch die Ausbildung zum Fachinformatiker näher vorstellen, damit ihr euch einen Eindruck davon verschaffen könnt.

Ganz egal, ob ihr Fragen zum schulischen Teil der Ausbildung oder eher praxisbezogene Fragen habt, wir hoffen, euch diese in den einzelnen Artikeln beantworten zu können.

Um eure Fragen in die Artikel mit einbeziehen zu können, haben wir eine kurze Umfrage erstellt, mit der wir eure Fragen sammeln wollen.

1. Die Ausbildung im Überblick

Im ersten Artikel dieser Artikelserie möchten wir euch einen groben Überblick über die Ausbildung zum Fachinformatiker verschaffen. Ihr lernt die beiden Berufszweige Anwendungsentwicklung und Systemintegration näher kennen und zu unterscheiden.

Außerdem möchten wir euch Ratschläge mit auf den Weg geben, wie ihr eine Ausbildungsstelle findet und auf welche Aspekte ihr dabei achten solltet.

2. Die Voraussetzungen für Fachinformatiker

Im zweiten Beitrag geht es dann um die allgemein bekannten Voraussetzungen, die ihr mitbringen solltet um gute Chancen bei der Suche nach einer Lehrstelle zu haben.

„Wie werde ich Fachinformatiker“ weiterlesen

Gedanken beisammen halten dank MindNode

Kennt ihr auch dieses Problem? Ihr habt eine bahnbrechende Idee, aber allein das notieren der Stichpunkte, die euch zur Idee einfallen, ende in schierem Chaos. Sei es, weil ihr Stichpunkte löscht, an anderer Stelle aufführen wollt, oder weil einfach euer Blatt voll ist.

MindNode hat da was für euch

Da ich aufgrund meiner Tätigkeit als iOS Entwickler sowieso fast ausschließlich von Macs umgeben bin, war für mich klar, dass ich mich zu aller erst in Apples Software Haus umsehe. Nach einiges Rezensionen, Screenshots, Videos und Testversionen habe ich mich dann für MindNode entschieden. Zum Glück

Die App konzentriert sich absolut auf das wesentliche, was die grundlegende Ansicht angeht. Erst über die Einstellungsmenüs und Dialoge gelangt ihr an Möglichkeiten, welche sich perfekt an eure Bedürfnisse anpassen lassen.

Dank dem iCloud Support könnt ihr Mindmaps zwischen einer beliebigen Anzahl von macs und iPhone teilen, sogar auf der Apple Watch lässt sich MindNode nutzen, um einen schnellen Blick in die Notizen zu werfen.

mindnode-4-0-for-apple-watch

„Gedanken beisammen halten dank MindNode“ weiterlesen

Einstieg in die fortgeschrittene Mathematik

Aus beruflichen Gründen habe ich mich mit einigen Büchern zur fortgeschrittenen Mathematik – unter anderem vom Hanser Verlag – eingedeckt, mit denen ich mich Stück für Stück an das Thema heran wagen möchte.

Hintergrund ist, dass ich tiefer in die grafische Programmierung einsteigen möchte. Es liegt also der Fokus auf Themen wie Geometrie, Vektoren, Matrizen oder anderen geometrischen Berechnungen, bspw. auch der Triangulation.

Geometrie – Studienhilfe

Mit diesem Büchlein bietet euch der Hanser Verlag eine Mathematik-Studienhilfe zum Themenbereich der Geometrie an, welche zu einem Preis von nur 12,99 € erhältlich ist.

Hauptsächlich liegt der Fokus der Buches auf der Berechnung von Flächen, de Anwendung geometrischer Regeln und Sätze sowie einer Übersicht über das wichtigste zu Vektoren und Matrizen.

Für mich lag die Entscheidung für dieses Buch auf der Hand, da es besonders detailliert die Flächenberechnung und Arbeit von und mit Dreiecken, aber auch anderen Formen behandelt.

Mathematik für das Ingenieurstudium

Dank einem gut durchdachten didaktischen Konzept, einem einfachen Schreibstil und gut ausgearbeiteten Skizzen ist dieses Buch der perfekte Begleiter im Studium oder um selber seinen Horizont zu erweitern.

„Einstieg in die fortgeschrittene Mathematik“ weiterlesen

Warum ein Style Guide durchaus Sinn macht

Als iOS Entwickler in einem Team aus mehreren Entwicklern stelle ich immer wieder fest, dass jeder seinen eigenen Stil in seinen Code mit einbringt. Das geht so lange gut, wie jeder Entwickler an seinen Quellen arbeitet. Wenn aber nun Entwickler A die Quelle von Entwickler B ändern muss, weil dieser Urlaub hat, gibt es zwei Probleme.

  1. Entwickler A muss sich mit dem Stil von B vertraut machen und sich einlesen. Je nach Stil erschwert dieser die Einarbeitung ungemein.
  2. Dadurch, dass Entwickler A ebenfalls seinen Code nach seinem persönlichen Gusto verfasst, vermischen sich nun zwei Stile.

Um so mehr Entwickler also an ein und der selben Quelle arbeiten, um so unübersichtlicher wird diese. Kommt dann ein neuer Entwickler ins Team, wird dieser mit einem Cocktail aus etlichen persönlichen Vorlieben und Stilen konfrontiert, ohne sich ordentlich auf den Inhalt konzentrieren zu können.

Was also tun?

Mit wachsendem Umfang der Projekte unseres Teams habe ich für mich damit angefangen, einen Style Guide auszuformulieren. Basierend auf Code-Konventionen, welche unser Abteilungsleiter mal verfasst hatte, aber auch auf Basis eigener Erfahrungen habe ich also damit begonnen eine Art ‚Manifest‘ für iOS-Projekt Quellcode zu formulieren, an die sich alle beteiligten Entwickler zu halten und zu orientieren hatten.

„Warum ein Style Guide durchaus Sinn macht“ weiterlesen

Lernen mit System auf LernMoment.de

Jan Suchotzki, das ist der Autor von LernMoment.de hat sich ein sehr anspruchsvolles Ziel gesetzt. Er möchte mit LernMoment dafür sorgen, dass du deine Softwareentwicklung und die Qualität deiner Ergebnisse täglich verbessern kannst.

Zu diesem Zweck hat er besonders C# im Fokus und hat bis zum 21. Oktober eine stattliche Anzahl von Artikeln angehäuft, welche täglich konsumiert, gelesen und ausprobiert werden konnten.

Aber auch neben den C# spezifischen Artikeln schreibt Jan Suchotzki über technisch relevante Themen und informiert besonders Programmier-Einsteiger über das, was sie auf ihrem Werdegang erwarten wird und begleiten könnte.

Hervorzuheben wären beispielsweise seine Artikel darüber, welche Programmiersprache für den Einstieg sinnvoll ist, oder aber sein Einsteigerartikel zu Git, welche mir persönlich sehr gefallen.

Fazit

Meine Empfehlung an euch -> Meldet euch für Jans LernMoment.de Newsletter an und lasst euch selber davon überzeugen. 🙂

Liebe Grüße,
Daniel

Besser kommunizieren mit Storytelling

Ganz egal wo man ist oder was man sich ansieht, man ist umgeben von Geschichten. Dabei ist es ebenfalls vollkommen egal, ob es um wissenschaftliche, historische oder unterhaltsame Gesichten geht. Wir Menschen leben mit Geschichten und wachsen bereits als Kind mit ihnen auf.

Wie auch wir solche Geschichten erzählen können und welche Vorteile daraus für uns in Marketing- oder Kommunkations-Bereichen resultieren, erfahrt ihr in diesem Buch von Pia Kleine Wieskamp, erschienen im Hanser Verlag.

Aber nicht nur Pia Kleine Wieskamp erwartet euch mit Einsteigerwissen, nützlichen Hinweisen und Tipps, nein auch insgesamt 11 Experten haben in diesem Buch sprichwörtlich ihren Senf dazu beigetragen, dass dieses Buch einen rundum Blick über das Thema Storytelling ermöglicht.

Eingangs dreht sich alles um die historischen und konzeptionellen Hintergründe zum Storytelling und um das Verständnis, was aus einem Text eine Geschichte macht und wie sich eine gute Geschichte von anderen abhebt.

Danach erfahrt ihr, wie Geschichten auch bi-direktional funktionieren, beispielsweise über Interaktion mit dem lesenden. Das kann über verschiedenen ‚Pfade‘ gehen, die der Leser je nach Entscheidung einschlagen muss, oder über Interaktive Web-Auftritte oder ähnliches.

„Besser kommunizieren mit Storytelling“ weiterlesen

Komplexe Abläufe mit Infografiken erläutern

Themengebiete oder Aufgabenstellungen, die auf komplexen Daten oder Analyse-Ergebnissen basieren einem Leser verständlich zu erklären, wird immer schwerer, da die erhobenen Daten zunehmend umfangreicher werden. Mit Infografiken könnt ihr diesen Umstand kompensieren, indem die wichtigsten Informationen hervorgehoben werden und alle Eckdaten grafisch aufbereitet werden, um direkt ins Auge zu fallen.

Raimar Heber und der Rheinwerk Verlag bieten euch mit „Infografik“ ein Buch, dass die Handwerkskunst des Erstellen und Gestalten von Infografiken beschreibt und ebenso die historischen oder psychologischen Hintergründe hinter den Konzepten erläutert.

Dabei ist es ganz egal, ob ihr euch in Richtung Print, Web oder App im Bereich Infografiken weiterbilden wollt. Auch der Einsatz von flachen’ oder dreidimensionalen und interaktiven Interaktionen wird euch erläutert, sodass ihr später ein breiten Wissenspektrum besitzt.

„Komplexe Abläufe mit Infografiken erläutern“ weiterlesen