Wie werde ich Fachinformatiker

Im Rahmen dieser Artikelreihe wollen wir euch die Ausbildung zum Fachinformatiker näher vorstellen, damit ihr euch einen Eindruck davon verschaffen könnt.

Wie wird man FachinformatikerGanz egal, ob ihr Fragen zum schulischen Teil der Ausbildung oder eher praxisbezogene Fragen habt, wir hoffen, euch diese in den einzelnen Artikeln beantworten zu können.

Um eure Fragen in die Artikel mit einbeziehen zu können, haben wir eine kurze Umfrage erstellt, mit der wir eure Fragen sammeln wollen.

1. Die Ausbildung im Überblick

Im ersten Artikel dieser Artikelserie möchten wir euch einen groben Überblick über die Ausbildung zum Fachinformatiker verschaffen. Ihr lernt die beiden Berufszweige Anwendungsentwicklung und Systemintegration näher kennen und zu unterscheiden.

Außerdem möchten wir euch Ratschläge mit auf den Weg geben, wie ihr eine Ausbildungsstelle findet und auf welche Aspekte ihr dabei achten solltet.

2. Die Voraussetzungen für Fachinformatiker

Im zweiten Beitrag geht es dann um die allgemein bekannten Voraussetzungen, die ihr mitbringen solltet um gute Chancen bei der Suche nach einer Lehrstelle zu haben.

„Wie werde ich Fachinformatiker“ weiterlesen

Projekt für den Sommer – Teichbau

Anlässlich der Tatsache, dass meine Eltern im Sommer diesen Jahres einen neuen Teich im Garten bekommen sollen, habe ich mich im Netz über Bücher informiert, die sich mit dem Teichbau, aber besonders mit alternativen Baustoffen beschäftigen. Dabei bin ich auf ein Buch vom Ulmer Verlag gestoßen, dass ich euch nun näher vorstellen möchte. Vorher kurz aber zu unserem Projekt.

2016 – Erste Vorbereitungen

Im Herbst 2016 haben wir bereits das Loch für den Teich mit einem kleinen Mini-Bagger ausgehoben und mit Hilfe einer Bauplane fit für den Winter gemacht.

Geliehen hatten wir uns einen Yanmar SV08-1 bei Faraguna in Winnekendonk. Der nötige Hänger stand ebenfalls beim Verleiher bereit und so war der Bagger zügig bei uns im Garten. 🙂

„Projekt für den Sommer – Teichbau“ weiterlesen

Benimmregeln für den Berufseinstieg

Beim Start in einen neuen Beruf oder eine neue Arbeitsstelle, sollte man einige Dinge beachten, um nicht gleich zu Beginn den neuen Fettnäpfchen-Rekord aufzustellen.

Wie wird man Fachinformatiker
Wie wird man Fachinformatiker

Wie benehme ich mich richtig

Generell sollte man sich natürlich nicht verstellen, nur damit man den neuen Kollegen gefällt. Viel mehr geht es aber auch darum, nicht direkt Vollgas zu geben und sich mit Kritik vorerst zurück zu halten.

Sich selbst beobachten

Es ist wichtig, sein eigenes verhalten, seine Eigenheiten und Charakterzüge zu beobachten und im schlimmsten Fall selber die Notbremse zu ziehen, bevor es jemand anderes für euch tut.

„Benimmregeln für den Berufseinstieg“ weiterlesen

Der erfolgreiche Einstieg in Swift 3

Seit dem Swift im Jahr 2014 von Apple der Öffentlichkeit präsentiert wurde, hat sich viel getan. Mit jedem größeren Versionssprung wurden zahlreiche Veränderungen, Verbesserungen und vor allem Nachbesserungen ausgeliefert, welche die Sprache noch weiter ausbauen sollten. Mittlerweile sind wir bei Swift 3 angekommen, Swift 4 ist seit einiger Zeit in der Entwicklung und die Anzahl der Anhänger wächst und wächst.

Michael Kofler - Swift 3
Michael Kofler – Swift 3

Michael Kofler, der bereits ein sehr umfangreiches Lehr- und Referenzwerk zu Swift 2 veröffentlicht hat, wartet nun mit der aktualisierten Version Swift 3 auf, welche nochmals an Umfang gewonnen hat und sowohl Einsteiger aber auch fortgeschrittene Programmierer anspricht..

Egal ob Ein- oder Umsteiger, oder bereits erfahrener Swift-Programmierer, der sich zu bestimmten Themen informieren oder weiterbilden möchte. Michael Kofler holt euch an der Haltestelle ab, an der ihr auf ihn wartet und geht ab da den Weg durch die Welt von Swift 3 mit euch gemeinsam. Insgesamt 39 Kapitel auf rund 1.200 Seiten warten darauf, von euch gelesen zu werden.

„Der erfolgreiche Einstieg in Swift 3“ weiterlesen

Erfolgreiche Erhaltung von Softwaresystemen

In jedem, aber vor allem in einem umfangreichen, Softwaresystem kommt es zu sogenannter Softwareevolution, welche exponentiell stärker ausfällt, um so mehr Entwickler involviert sind. Um diese Evolution unter Kontrolle zu halten – salopp gesagt Wildwuchs zu unterbinden – stellen euch Harry M. Sneed und Richard Seidl die nötigen Konzepte, Tipps und Tools vor.

Softwareevolution - Speed und Seidl
Softwareevolution

Zielgruppe

Mit ihrer Zielgruppe aus Software- und Wartungsentwicklern, aber auch Dozenten sowie Studenten richten sich die beiden Autoren an die meisten Beteiligten von Softwareprojekten, oder die wenigen, die es mal werden wollen.

Inhalt

Generell gesagt dreht es sich bei dem Begriff der Softwareevolution sowohl um die Wartung als auch um die Weiterentwicklung von Softwaresystemen. Es wird also versucht einen Plan zu erstellen, wie man es schafft, Software weiterzuentwickeln und möglichst parallel oder im Wechsel zu warten, um Wildwuchs möglichst an der Wurzel zu unterbinden.

Die Autoren verfolgen den Gedanken, dass Bestandssysteme einen enormen Wert repräsentieren und dass dieser entweder zu bewahren, oder – und das ist natürlich noch eher zu raten – diesen zu steigern. Genau wie bei einem Eigenheim geht dazu kein Weg daran vorbei, das System zu renovieren oder neue Module aufzunehmen. Beim Haus wäre das zum Beispiel eine neue Tapete, oder der Anbau eines neuen Wintergartens, beim Softwaresystem reden wir da dann eher von Performance-Optimierungen oder Bugfixes und neue Features für den Endkunden.

„Erfolgreiche Erhaltung von Softwaresystemen“ weiterlesen

Python 3 lernen und einsetzen

Dass man mit Python mit einfachen Mitteln und wenig Aufwand viel erreichen kann, habe ich vor einiger Zeit bereits in meinem Artikel zum Auslesen eines 1-Wire Sensors demonstriert.

Python 3 - Michael Weigend
Python 3 – Michael Weigend

Für alle, die aber mehr als nur kleine Hilfsprogramme entwickeln möchten, werde ich euch heute ein Buch vom mitp Verlag vorstellen, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, sowohl Einsteiger an die Hand zu nehmen, als auch fortgeschrittene Python-Entwickler vor neue Aufgaben zu stellen.

Das Buch ‚Python 3‘

Mit dem Untertitel „Das umfassende Praxisbuch“ ist eigentlich schon alles zu Python 3 gesagt, welches von Michael Weigend geschrieben wurde. Zu Beginn lädt Herr Weigend euch als Leser dazu ein, etwas in die Geschichte von Python einzutauchen, zu erfahren was Python so attraktiv macht und zu erfahren an wen sich dieses Buch richten soll und wie es aufgebaut ist.

In den folgenden Absätzen möchte ich euch einige meiner Lieblingskapitel aus dem Buch näher vorstellen, damit ihr euch ein eigenes Bild vom Buch machen könnt.

1. Die Grundlagen

Im Grundlagen-Kapitel spricht Michael Weigend besonders die Einsteiger in Python, aber auch in die Programmierung als solches an. Er geht auf die Fragestellung ein, was ‚Programmieren‘ eigentlich ist, hilft euch bei der Suche von passender Soft- sowie Hardware und erläutert die Begrifflichkeiten der Programmierung näher im Detail.

Auch auf das Konzept der Objektorientierten-Programmierung (kurz ‚OOP‘) geht der Autor bereits jetzt ein. Ihr lernt die Vorgehensweise der strukturellen Zerteilung als Werkzeug kennen und bekommt erste Eindrücke in Klassen und Objekte, sowie deren Zusammenhänge.

Genau wie alle folgenden Kapitel, setzt auch das erste Buchkapitel darauf, am Ende eines Themas einige Aufgabenstellungen zu präsentieren, die es zu lösen gilt, um das gelernte zu festigen.

4. Die wichtigsten Datentypen

Mit den in Python am häufigsten benötigten Datentypen steigt ihr ein weiteres Stück in die Welt der Programmiersprache ein, nachdem ihr in den beiden voran gegangenen Kapiteln erst im interaktiven Modus, dann über Skripte eure ersten Schritte machen konntet.

„Python 3 lernen und einsetzen“ weiterlesen

arc42 in Aktion erleben

Gernot Starke und Peter Hruschka – bekannt durch andere Bücher im Themengebiet der Software-Architektur – führen euch in arc42 in Aktion in das Vorlagen-Template arc42 für Entwurf und Dokumentation von Software Architekturen.

arc42 in Aktion
arc42 in Aktion

Im Rahmen des Buches erlernt ihr, wie ihr arc42 zur Kommunikation und Dokumentation einsetzen könnt. Dies gewährleistet besonders in großen Projekten, dass Entscheidungen konsistent und identisch dokumentiert werden.

In den Kapiteln warten unter anderem die folgenden Themen auf euch:

  • Was ist arc42
  • Einführung auf Basis eines Fallbeispiels
  • Grundregeln zur effektiven Dokumentation
  • Wie setzt man arc42 effektiv ein
  • arc42 im Alltag integrieren
  • Unterstützende Werkzeuge zu arc42
  • Häufige Fragen zu arc42

Fazit

Mein Fazit zum Buch ist, dass ihr für 20,00 € einen absolut vollwertigen Einstiegs-Ratgeber in arc42.